Depotübertrag Prämie

Sparen auch Sie bares Geld. Sichern Sie sich Ihre Depotübertrag Prämie.

Viele Anbieter von Depots wie Banken oder klassische Broker bieten Neukunden beim Depotübertrag eine Prämie an.

Grundsätzlich lohnt sich ein Depotübertrag vor allem langfristig, wenn Sie günstigere Konditionen beim neuen Anbieter bekommen. Darunter fallen günstigere Depotgebühren oder günstigere Transaktionsgebühren.

Wenn Sie dazu auch noch eine Depotübertrag Prämie erhalten, dann ist es für Sie eine Win-Win-Situation. Sie profitieren kurz- und langfristig!

Sichern Sie sich Ihre attraktive Depotübertrag Prämie

Es geht schnell und unkompliziert, wenn man weiß wie. Vertrauen Sie unserer Anleitung: Schritt für Schritt

Wenn Sie nur die Depotübertrag Prämie erhalten wollen, dann kann sich auch ein Depotübertrag auf bestimmte Zeit – meist ein Jahr – lohnen. Dies ist meist der Fall, wenn Sie in diesem Zeitraum keine Transaktionen planen.

Wenn Sie die besten Prämien bei einem Depotübertrag suchen, dann sind Sie hier genau richtig. Beachten Sie: Trotz Prämie sollte das Depot zu Ihnen passen!

Ihre Vorteile bei einem Depotübertrag:

1. Der Depotübertrag ist kostenfrei, unkompliziert und einfach.

2. Die Depotübertrag Prämie bringt Ihnen „bares“ Geld ein.

3. Kosten für Depotführung und Transaktionen werden (meist) optimiert und gespart.

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Ein Depotübertrag ist kostenfrei. Warum ist das so?

Banken wollten lange Zeit eine Gebühr veranschlagen, wenn Sie das Depot übertragen wollen. Dieser Praktik wurde vom Bundesgerichtshof ein Riegel vorgeschoben. Dadurch ist es Banken und Brokern verboten Geld zu verlangen, wenn Sie ihr Wertpapierdepot auf ein anderes Wertpapierdepot übertragen. Wollen Sie einzelne Wertpapiere in ein anderes Depot bei einer anderen Bank übertragen, muss dies auch ohne Gebühren ermöglicht werden.

Einem Depotinhaber muss generell von der Bank ein kostenfreier Depotübertrag ermöglicht werden. Dies gilt auch für Broker, Fondsplattformen oder Fondsgesellschaften.

Hier und hier finden Sie die Urteile.

Es gilt jedoch einige Dinge beim übertragen des Depots zu beachten. Hier geht es zur Schritt für Schritt Anleitung.

Fazit: Sie können sich im Internet das günstigste und passendstes Depot heraussuchen. Ihr bestehendes Depot können Sie immer kostenfrei übertragen und dabei meist eine Depotübertrag Prämie erhalten.

Warum sollten Sie ihr Depot übertragen? Lohnt sich ein Depotübertrag?

Depotgebühren zu zahlen ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß!

Wenn Sie noch Depotgebühren zahlen, sollten Sie auf jeden Fall ihr Depot auf einen günstigeren Anbieter übertragen, der keine Depotgebühren verlangt. Viele Banken – gerade mit Filialgeschäft – verlangen immer noch Depotgebühren. Heute im Zeitalter des Internets gibt es viele Direktbanken, die um die Kundschaft buhlen. Hier können Sie bares Geld sparen und sich meist auch noch eine Depotübertrag Prämie sichern.

  • Vermeiden Sie Depotgebühren und sparen Sie bares Geld!

Aber auch wenn Sie schon ein gebührenfreies Depots haben, kann ein Übertrag sehr lohnenswert sein. Einerseits gibt es eine attraktive Depotübertrag Prämie und zum anderen können Sie Ihre Transaktionskosten optimieren.

  • Passen Sie das Depot ihren Bedürfnissen an und optimieren Sie ihre Transaktionskosten!

Es kann aber auch sein, dass Sie nur die Depotübertrag Prämie haben wollen. Dann lohnt sich ein Depotübertrag auch, wenn Sie schon günstige Konditionen haben. Das kann z.B. der Fall sein, wenn Sie in einer bestimmten Zeit – meist ein Jahr – nichts an Ihrem Depot verändern wollen oder Sie lediglich Ihren Sparplan weiter laufen lassen wollen. Denn dann bekommen Sie die Depotübertrag Prämie ohne höhere Kosten zu haben.

  • Prüfen Sie, ob sich die Depotübertrag Prämie lohnt, auch wenn Sie schon günstige Depotgebühren und Transaktionskosten haben!

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Warum zahlt ein Anbieter eine Depotübertrag Prämie?

Natürlich wollen die Anbieter in erster Linie neue Kunden durch eine Depotübertrag Prämie werben. Sie hoffen, dass Sie nicht gleich wieder nach kurzer Zeit – in der Regel nach dem Zeitraum der Prämienleistung – kündigen bzw. wieder das Depot zu einem anderen Anbieter übertragen.

Zudem rechnet sich die Depotübertrag Prämie in den meisten Fällen langfristig für den Anbieter. Viele Privatanleger haben aktiv verwaltete Fonds in Ihrem Depot. Diese Fonds zahlen jedes Jahr einen Teil der Verwaltungsgebühr an die Bank zurück (sogenannte Rückvergütungen). Bei einem Fonds mit 1,5% Verwaltungsgebühr im Jahr können z.B. 0,5% pro Jahr an die Bank zurückfließen.

Haben Sie nun z.B. 50.000 Euro in solchen Fonds angelegt, dann erhält die Bank jährlich 250 Euro (=50.000 Euro x 0,5%) vom Fonds zurückgezahlt. Durch diese Einnahmen kann die Bank die Depotübertrag Prämie wieder an Ihnen verdienen. Dieses Geld vereinnahmt bis zu einem Wechsel Ihre derzeitige Bank.

D.h. für den Anbieter ist es meist eine Win-Win-Situation. Er bekommt ohne Zusatzkosten einen Neukunden und hat die Chance auf mehr Geschäft in der Zukunft!

Was geschieht mit meinem alten Depot?

Bei einem Depotübertrag müssen Sie nicht automatisch das alte Depot schließen lassen. Das wird nur von der Bank vorgenommen, wenn Sie neben dem Übertrag der Wertpapiere auch das alte Depot kündigen und schließen lassen. Aber was macht für Sie mehr Sinn?

Grundsätzlich lässt man das alte Depot bei einem vollständigen Depotübertrag schließen, da das alte Depot nicht mehr benötigt wird. Zudem wird bei Schließung des alten Depots oftmals eine zusätzliche Depotübertrag Prämie gewährt. Meist kann auf dem Depotübertragformular die Schließung des alten Depots unkompliziert beantragt werden. Zudem fallen bei Schließung keine Kosten mehr an, falls Sie bisher welche gezahlt haben.

Sollten Sie das alte Depot noch brauchen – z.B. weil Sie nicht alle Wertpapiere übertragen möchten oder Sie grundsätzlich günstige Konditionen haben – dann bleibt das alte Depot bestehen, indem Sie nur einzelne Wertpapierpositionen übertragen.

Wie lange dauert es ein Depot zu übertragen?

Die Zeit bis ein Depot vollständig übertragen ist, kann sehr unterschiedlich sein. Nachdem Sie alles veranlasst haben, also die notwendigen Unterlagen (siehe Anleitung) per Post verschickt haben, kann es sehr schnell gehen. Manchmal ist es in 5 Bankarbeitstagen erledigt. Es kann sich aber auch 2 bis 4 Wochen ziehen. Solange Wartezeiten sind aber meist nur der Fall, wenn Sie Wertpapiere besitzen, die exotischer sind (z.B. asiatische Einzelwerte).

Sie können sich in diesem Zeitraum zurücklehnen und abwarten. Die Bank erledigt alles für Sie.

In der Zeit des Übertrags können Sie mit ihren Wertpapieren nicht handeln. Erst wenn das Wertpapier übertragen wurde, sind Sie wieder handlungsfähig. Wenn Sie in den letzten Jahren wenig agiert haben, ist das für Sie problemlos.

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Was gibt es für Arten von Depotübertrag Prämien?

Diese verschiedenen Depotübertrag Prämien werden meist angeboten:

1. Erhöhter Zinssatz auf das Tagesgeld für einen bestimmten Zeitraum

2. Barzahlungen auf das Konto, also Startguthaben

3. Sachgeschenke (z.B. Tablets oder Smartphones)

4. Günstigere Transaktionsgebühren oder Free-Trades

Jede Art von Depotübertrag Prämie lockt natürlich Schnäppchenjäger an, aber auch für alle anderen Depotinhaber lohnt sich ein Wechsel. Denn die Prämie kann meist vollständig eingestrichen werden und wird nicht an anderer Stelle durch höhere Kosten aufgezehrt.

Sehen Sie die Depotübertrag Prämie als Belohnung, dass Sie Neukunde werden! Wie loyal Sie dann sind, liegt ganz bei Ihnen.

Welche Depotübertrag Prämie sollte ich wählen?

Sie fragen sich bestimmt, welche Depotübertrag Prämie Sie nehmen sollen. Bei dieser Frage sollten Sie sich bewusst werden, was ihnen am meisten bringt. Was entspricht am ehesten ihren Zielen und Bedürfnissen?

Wollen Sie mit dem neuen Depot viel handeln und Wertpapiere kaufen?

Dann sollten sie sich ausrechnen wieviel Geld Sie mit den Free-Trades oder den günstigeren Transaktionskosten sparen.

Suchen Sie einen höheren Zins für Ihre frei verfügbaren Gelder?

Dann ist klar, dass die höheren Zinsen als Depotübertrag Prämie die erste Wahl sind.

Wünschen Sie sich gerade ein neues Iphone oder ein anderes Elektrogerät?

Wenn ihr Wunsch gerade als Sachgeschenk angeboten wird, dann kann diese Prämie die beste Wahl sein.

Sie sollten immer die verschiedenen Depotübertrag Prämien gegeneinander rechnen!

Ein Beispiel:

Depotübertrag Prämie 1:

Sie bekommen ein Jahr 2,5% mehr Zinsen auf 20.000 Euro Tagesgeld. Dadurch fließt nach Steuern bares Geld in Höhe von etwa 370 Euro in ihre Tasche.

Depotübertrag Prämie 2:

Sie können alternativ ein Iphone 6 im Wert von etwa 390 Euro bekommen. 

Auf den ersten Blick entscheidet man sich erstmal für das Iphone, weil es ja mehr wert ist. Wenn Sie das Iphone auch verwenden können oder es sich wünschen, stimmt das auch.

Wenn Sie aber das Iphone nicht brauchen, dann ist die Frage was sie mit dem Iphone machen sollen. Sie können es natürlich verkaufen. Aber ob Sie dann wirklich die 400 Euro erzielen ist fraglich. Zudem haben müssen Sie für den Verkauf Zeit aufwenden. In diesem Fall würden Sie eher die höheren Zinsen nehmen, weil es bequemer ist und der Wert ähnlich ist.

Es gilt also die Depotübertrag Prämien immer gegeneinander abzuwägen!

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Welche Bedingungen sind an die Depotübertrag Prämie geknüpft?

Wenn Sie ihr Depot auf eine andere Bank übertragen und eine Prämie erhalten, dann sind an die Prämie meist Bedingungen geknüpft. Die Anbieter schauen meist genau welche Zielkundschaft Sie bedienen wollen. Danach richtet sich dann die Depotübertrag Prämie.

Diese Bedingungen sind bei einem Übertrag des Depots anzutreffen:

1. Das zu übertragende Depot muss ein bestimmtes Mindestvolumen

2. Das alte Depot muss komplett geschlossen werden (oft Bedingung für Sonderprämien).

3. Im neuen Depot sind gewisse Ordervolumen oder Trades in einem bestimmten Zeitraum zu erfüllen.

Der Markt ist eben hart umkämpft und durch die Bedingungen wollen sich die Anbieter ein stückweit schützen. Das Mindestvolumen soll zu kleine Depotinhaber abschrecken. Denn nur mit finanzstarken Kunden kann die Bank langfristig Geld machen.

Zudem will die Bank durch das Schließen des alten Depots dafür sorgen, dass Sie die Geschäftsverbindung zur alten Bank auch komplett aufgeben. Dadurch sollen Sie mehr an die neue Bank gebunden werden.

Gerne wird an die Depotübertrag Prämie auch ein gewisses Ordervolumen in einem bestimmten Zeitraum geknüpft. So muss der Neukunde nach und nach mehr Geld einzahlen oder muss für die zusätzlichen Transaktionen Gebühren zahlen. 

Hier gehts zur Schritt für schritt anleitung